Land des Wassers

Norwegen Tour 2019

divider-ornamental-banner

9- tägige Trekkingtour

divider-ornamental

in der Hardangervidda, der größten Hochebene Europas

Norwegen Tour

divider-ornamental

Next step to expedition

Auf unserer 9-tägigen Norwegen Tour begeben wir uns in die Hardangervidda, die größte Hochebene Europas, ein Gebiet nördlicher Extreme.
Bereits Amundsen hatte hier im Winter die richtigen Bedingungen vorgefunden um für seine Südpolexpedition zu trainieren. Im August ist die Ebene auch zu Fuß passierbar, bei Temperaturen von 0 bis 20 Grad hat der Schnee die größten Teile der unglaublichen Landschaft wieder enthüllt.
Die Herausforderungen verlagern sich auf das Tragen von knapp 10 Kilogramm Verpflegung zusätzlich zum Basisequipment und das Zurücklegen großer Distanzen bei teils starkem, eisigem Wind und waagrechtem Sprühregen.
Entlohnt werden wir bei klarem Wetter mit atemberaubenden Landschaften und surreal anmutenden Lichtspielen beim Entlangwandern zwischen Gletscher und Fjord.

So oder so: Ein intensives Naturerlebnis, das man nie wieder vergisst!

  • Auf meiner ersten Norwegen- Reise habe ich mich Hals über Kopf in Skandinavien verliebt. Die Extreme, unendliche Weiten wilder Natur. Und dieses schroffe, herausfordernde. Majestätische Landschaften, die vermitteln: "Du bist hier herzlich willkommen. Aber wisse was du tust, denn wir nehmen keine Rücksicht auf dich."

    Moritz Scouting tour 2016

Trekkingtour in der Hardangervidda

divider-ornamental

Das erwartet Dich

Mit dieser Tour wollen wir insbesondere jene ansprechen, die den Schritt von der Trekkingtour zur Expedition wagen wollen. Unser erfahrenes Team plant mit euch gemeinsam die Tour (Equipment, Route, Verpflegung,…) und navigiert gemeinsam mit euch mittels Karte, Kompass und GPS.

Die Wanderung führt auf gut ausgebauten Wegen am Ostrand der Hardangervidda, deren gebirgigstem Teil, entlang. Nur selten verlassen wir dabei den dortigen Nationalpark, alle paar Tage kreuzen wir Hütten. Am siebten Tag erreichen wir Finse, ein kleines malerisches Dorf am Fuße des Gletsches, das mangels Straßen nur per Zug erreichbar ist. Danach verlassen wir das Gebiet der Hardangervidda, die Tour führt für die letzten drei Tage durch das angrenzende Aurlandsdalen, ein viel grüneres und lebendigeres Gebiet mit mindestens so viel Wasser.

Aufgrund der Abgeschiedenheit und beschränktem Zugang zu geeigneter Verpflegung werden wir das Essen für 9 Tage selbst tragen.
Schlafen werden wir in Zelten.

Tag Programm
1 Ankunft in Voss. Vorbereitung und Ausrüstungscheck
2 Fahrt nach Kinsarvik. Beginn der Wanderung
3-7 Wanderung durch die Hardangervidda. Ankunft in Finse.
8-9 Fortsetzung der Wanderung ins Aurlandsdalen.
10 Ankunft in Vassbygdi.
11 Rückkehr nach Voss. Abschlussessen. Anschließende Heimreise.

Der Preis für 10 Tage Abenteuer

divider-ornamental

1585€ *

Termin 2019

  • 2. August – 12. August

Anmeldeschluss: 21.4.2019

* Es gibt 5% Rabatt bei Anmeldung zu zweit, 10% Rabatt bei Anmeldung zu dritt!

Das ist im Preis inbegriffen:

  • Unterkunft
  • Verpflegung während der 9-tägigen Tour
  • Guides
  • Sicherheitsausrüstung und -vorkehrungen
  • Transportkosten vor Ort

Nicht inbegriffen: Flüge sowie An- und Abreise zum und vom Treffpunkt, Krankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Verpflegung An- und Abreisetag, Alkohol, Visa (nicht notwendig für EU-BürgerInnen und SchweizerInnen)

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • körperliche Fitness und Ausdauer: 25km mit vollem Rucksack (Männer: 70+ Liter, Frauen: 60-65 Liter sind kein Problem)
  • Trittsicherheit
  • Stressresistenz
  • Erfahrung mit Alleinreisen und Zurechtfinden in fremden Ländern
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, auf Komfort zu verzichten
  • Lust auf Abenteuer und neue Herausforderungen

Die Anmeldung ist offen!

Noch Fragen?

Wie komme ich zum Startpunkt der Expedition?

An- und Abreise musst du dir selbst organisieren. Dann kannst du selbst entscheiden, welche Fluglinie du nimmst und ob du früher kommen oder länger bleiben möchtest. Wir geben dir aber gerne Tipps und du kannst deine Reise mit anderen Gruppenmitgliedern abstimmen. Außerdem empfehlen wir, etwas früher anzureisen, damit sich der Körper an das Klima gewöhnen und der Jetlag abklingen kann.

Wie bewerbe ich mich?

Wenn die Bewerbung offen ist, findest du auf der Expeditionsseite einen Button mit der Aufschrift “Jetzt bewerben!”. Dieser führt dich zu einem Fragebogen, der dafür da ist, um dich besser kennen zu lernen und einen ersten Eindruck zu gewinnen. Dabei gibt es keine falschen Antworten! Der Fragebogen ist kein Abweisungsgrund. In weiterer Folge führst du ein Gespräch mit jemandem aus dem Expeditionsteam, um zu kären, ob die Tour das richtige für dich ist. Alles weitere wird persönlich geklärt.

Wo schlafen wir in Norwegen?

Am Anreisetag schlafen wir in einem Hostel. Die weiteren Nächte werden wir in Zelten verbringen, wobei wir bis zu drei mal die Möglichkeit haben, in eine Hütte auszuweichen.

Welche Ausrüstung brauche ich für Norwegen?

Das Equipment für die Gruppe (Navigationsequipment, Satellitentelefon, Notfallmedikamente) bringen wir mit. Du brauchst einen großen Rucksack (ca. 60-70 Liter), Schlafsack, Isomatte, Drybags, gute Wanderschuhe und angemessene, wetterfeste Bekleidung. Falls du ein leichtes Zelt und Kochequipment hast, kannst du das ebenfalls gerne mitnehmen. Nach der Bewerbung bekommst du eine detaillierte Packliste von uns.

Was gibt es auf der Norwegen- Tour zu Essen?

Am ersten und letzten Tag der Tour essen wir in Restaurants, während der Wanderung kochen wir selbst. Hierzu erstellen wir einen Speiseplan, der aus gut transportierbaren Lebensmitteln besteht (haltbar und möglichst viel Energie auf wenig Gewicht), dabei wird es eine Variante mit Fleischgerichten sowie eine vegetarische Variante geben. Auf weitere Ernährungsgewohnheiten versuchen wir, im Rahmen unserer Möglichkeiten, einzugehen. Die genaue Aufteilung und Vorbereitung der Mahlzeiten führen wir gemeinsam mit euch am Ankunftstag durch.

Kann ich die Norwegen- Tour abbrechen, wenn ich krank werde oder einen Unfall habe?

Unsere Expeditionsleiter haben profunde Ausbildungen und Erfahrungen in Erste Hilfe. Kleinere Verletzungen und Krankheiten werden von uns direkt vor Ort versorgt. Sollte ein Abbruch der Tour unvermeidbar sein, können wir lokale Rettungseinheiten per Satellitentelefon anfordern.

Wie sicher bin ich auf der Norwegen- Tour?

Die Wege in der Hardangervidda sind gut ausgebaut und grundsätzlich sehr sicher. Risikopotentiale bestehen (je nach Witterung) beim Überqueren von Schneefeldern, darum ist Trittsicherheit eine wichtige Voraussetzung. Um Unterkühlung, das zweite Risikopotential, auszuschließen, führen unsere erfahrenen Guides mit euch einen ausführlichen Materialcheck sowie ein Briefing zum richtigen Verhalten während der Tour durch.

Weitere Fragen zur Norwegen- Tour?

Dann kontaktiere einfach Moritz, unseren Tourguide: moritz@fernwind.de

Wie bezahle ich die Norwegen- Tour?

Die angegebene Summe muss innerhalb von fünf Tagen nach der Zusage für die Teilnahme auf unser Konto überwiesen werden. Die Stornobedingungen lassen wir dir nach deiner Bewerbung im Detail zukommen.

Nicht dein Abenteuer? Das sind deine Alternativen:

Husky Touren

mit Hundeschlitten durch Russland

Borneo

Naturerlebnis ohne Kompromisse

Armenien

Reiten am Rande Europas

Kamtschatka

Bären und Vulkane

Strecke: 200km

Länge: 10 Tage

Team: 12 Leute